Die Insider-Perspektive: 3. German Superyacht Conference Hamburg

Bereits zum dritten Mal fand am 27. Februar 2014 in Hamburg die ausgebuchte „German Superyacht Conference“ statt. Wie in den beiden Vorjahren hatte der Veranstalter BOOTE EXCLUSIV ein fulminantes Programm zusammengestellt.

Den Auftakt machte Peter Hürzeler von Ocean Independence, indem er den Markt der Megayachten für die rund 150 Teilnehmer packend analysierte. Weiter ging es mit einem der derzeit erfolgreichsten Segelyacht-Designer, Rolf Vrolijk von Judel/ Vrolijk &Co. Er sprach über das Design von Superseglern.

Was man als Innenausstatter macht, wenn jedes Gramm zählt, erklärte Jan Terlouw von Oldenburger Yacht Interior. Der Technik widmeten sich Sebastian und Tobias Allebrodt. Während Sebastian Allebrodt, Geschäftsführer von A2B Maritime, darstellte, wie Riggs und Masten immer komplexer und größer werden, sprach der Managing Director von SpecTec Ideal, Tobias Allebrodt, über „Vorschriften und Paragraphen − SOLAS, Klasse, Flagge”.

Thomas Weigend, Mitglied der Geschäftsleitung, stellte neue Geschäftsfelder der Meyer Werft vor. Den fesselnden Schluss machte Prof. Dr. Christoph Ph. Schließmann von CPS Schließmann. Der international bekannte Anwalt und Berater illustrierte sein Thema „Kostenmanagement für Großyacht-Eigner“ mit vielen anschaulichen Beispielen.

Unser Fazit: Die „German Superyacht Conference“ ist ein Muss für alle, die sich mit Megayachten befassen. Sie hat sich so gut etabliert, dass BOOTE EXCLUSIV bereits die 4. Veranstaltung verkündet hat: Sie findet am 26. Februar 2015 in Hamburg statt.

(c) Foto mit freundlicher Genehmigung von BOOTE EXCLUSIV

Zum Seitenanfang